Was beinhaltet die Volatilitätsstrategie?

binäre optionen handeln lernenNeben der Trendfolgestrategie gibt es auch die Volatilitätsstrategie. Bei dieser Strategie geht es darum, dass ein Kurs sich in einer großen Spanne bewegt. Im Gegensatz zu der Trendfolgestrategie ist die Richtung in der sich der Kurs bewegt, nicht ausschlaggebend. Die Volatilitätsstrategie ist besonders für Trader geeignet, die durch relevante Informationen auf dem neuesten Stand sind und die bereit, beziehungsweise in der Lage sind größere Einsätze verlieren zu können. Die Strategie eignet sich, wenn sich Kurse durch größere Schwankungen auszeichnen. Diese Schwankungen können durch eine Vielzahl von Ereignissen hervorgerufen werden.

Etwa durch finanzpolitische Ereignisse, wie einer Zinsanpassung der Europäischen Zentralbank (EZB) oder den Äußerungen des Präsidenten der EZB. Aber auch Ereignisse auf dem organisatorischen Niveau, wie der Veröffentlichung von Bilanzzahlen von Aktiengesellschaften oder Ankündigungen einer Übernahme einer Organisation durch eine andere können diese Kursschwankungen auslösen. Um einschätzen zu können, ob ein Kurs in nächster Zeit einer heftigen Schwankung unterliegt, müssen relevante Informationen eingeholt und es muss vor Beginn der Handelswoche ein Trade platziert werden.

Trader können aus verschiedenen Optionen wählen

Bei der One – Touch – Option legt sich ein Trader darauf fest, dass ein bestimmter Kurs während der Laufzeit irgendwann, die Schwelle berührt beziehungsweise erreicht wird. Dabei ist es für einen erfolgreichen Trade ausreichend, wenn die Schwelle einmalig erreicht wird. Wenn zum Beispiel die Aktien vom Unternehmen X zur Zeit bei 14,50 Euro liegen und die vorher festgelegte Schwelle bei 15 Euro liegt, dann ist der Trade erfolgreich, wenn bis zum Ende der Laufzeit der Kurs einmalig die Barriere von 15 Euro berührt hat. Diese Option eignet sich bei Märkten, die einer starken Volatilität unterliegen. Oftmals kann hier beobachtet werden, dass Kurse keinen starken Aufwärtstrieb zeigen.

Das steht im Gegensatz zu Abwärtstrends. Neben der One – Touch -Option kann sich ein Trader auch für eine No – Touch – Option entscheiden. Dabei setzt ein Trader darauf, dass der Basiswert von der binären Option einen gewissen Kurs eben nicht erreicht. Berührt der Kurs allerdings einmal während der Laufzeit die Schwelle, so hat der Trader keinen Erfolg bei diesem Trade gehabt. Eine neue Form dieser Touch – Optionen sind die Optionen, bei denen ein Kurs von einem Basiswert zwei Punkte erreichen muss. Diese Optionen heißen, Double – One – Touch und Double – No – Touch Optionen. Wenn zum Beispiel die Aktien vom Unternehmen X zur Zeit bei 15 Euro liegen, kann die Double – Touch – Option an die Bedingung gekoppelt sein, dass bis zum Ende der Laufzeit der Kurs einmal 15,50 Euro und einmal 14,80 Euro erreichen muss, um erfolgreich zu sein.

Welche Renditen lassen sich erzielen?

Der Trader von binären Optionen bestimmt sein Risiko durch den Einsatz selbst. Dadurch wird das Risiko klar eingegrenzt. Einige Broker bieten auch die Möglichkeit, um den Trade im Verlustfall „abzusichern“. Dabei kann eine Rückzahlung von bis zu 15% erzielt werden. Ist der Trader mit der Volatilitätsstrategie erfolgreich, so können Renditen zwischen 65 und 85% erzielt werden. Generell wird bei dieser Strategie, bei zwei Brokern, mit sehr ähnlicher Rendite und identischer Laufzeiten jeweils einmal eine Put – Option und eine Call – Option gekauft. Zum Beispiel:

Ein Trader entscheidet sich bei der ersten Plattform wie BDSwiss für die Put – Option, setzt also auf fallende Kurse, im Handelsmodus „One – Touch“ und bei der anderen Plattform entscheidet sich der Trader im selben Handelsmodus für eine Call – Option, setzt also auf steigende Kurse. So kann der Trader den Verlust, den er bei der einen Plattform erfährt, durch einen erfolgreich platzierten Trade bei der anderen Plattform kompensieren und zusätzlich noch Gewinn machen. Darüber hinaus gibt es auch noch den sogenannten „High – Yield Modus“, in dem Renditen von mehreren Hundert Prozent erreicht werden können. Auch in diesem Modus kauft der Trader eine Call und eine Put – Option jeweils bei einem anderen Broker, mit identischer Laufzeit und sehr ähnlicher Rendite. Angenommen ein Trader setzt in diesem Modus einen Betrag von 200 Euro.

Einmal setzt er diesen Betrag auf die Put und einmal auf die Call-Option. Die mögliche Rendite beträgt 300%. Gewinnt der Trader eine Option und verliert demnach die andere so erzielt er einen Verlust von 200 Euro, der allerdings mit einem Umsatz von 600 Euro aufgewertet wird. Demnach beträgt der Gewinn aus diesen zwei Trades 400 Euro. Der High – Yield Modus kann eine hohe Rendite bringen, beinhaltet aber auch ein hohes Risiko. Denn es müssen Werte erreicht werden, die nur durch sehr starke Schwankungen erreicht werden können.

Wie kann die Strategie in die Praxis umgesetzt werden?

Voraussetzung für den Handel welcher auf der Volatilitätsstrategie basiert ist ein Broker, der über eine One – Touch Funktion verfügt. Für Anleger mit geringem Budget eignen sich natürlich Plattformen mit einer geringen Mindestsumme, die eingezahlt werden muss. Allerdings muss diese Plattform in etwa, die gleichen Bedingungen hinsichtlich der Rendite haben, wie die zweite Plattform auf der die Option gekauft wird. Auch die Laufzeit sollte nahezu identisch sein.

Worauf sollten Trader noch achten?

Die Volatilitätsstrategie zeigt, dass auch mit vergleichsweise geringem Einsatz hohe Renditen erzielt werden können. Voraussetzung ist, dass zwei Broker (z.B. Anyoption und BDSwiss) mit jeweils der One – Touch Funktion benutzt werden. Trader sollten zusätzlich darauf achten, dass der One – Touch Handel nicht durchgehend über die gesamte Handelslaufzeit verfügbar und auch nur mit einer begrenzten Anzahl von Wirtschaftsgütern möglich ist.

 

 

Neuling im Optionshandel? Wir schenken Dir 50€ beim Marktführer!
* Sitz und Finanzregulierung in Deutschland
* Sehr hohe Rendite bis 89%
* Plattform für Anfänger und Profitrader geeignet
* Über 430.000 Kunden aus aller Welt
Nur Jetzt: Limitiert für die ersten 40 Kunden!
Mit 50€ BONUS bei BDSwiss starten?
ist offiziell durch die CySeC reguliert!
Das hat uns an 24option besonders gut gefallen:
Attraktiver gestaffelter Bonus
Deutscher Support für den Trader
*Investoren können das eingesetzte Kapital verlieren
ist seit 2008 auf dem Markt für binäre Optionen!
Das hat uns an Anyoption besonders gut gefallen:
Sicher reguliert und überzeugender Support
Bietet einen Neukundenbonus bis zu 100% an
bietet kostenlose Demokonten an!
Das hat uns an IQ Option besonders gut gefallen:
Videotutorials für Trading-Anfänger
Kostenloses Demokonto für Anfänger
Bietet einen Tradingstart mit nur 10€ möglich
Aktion - Exlusiv für unsere Leser:
JETZT sichern: VIP Account für unsere Leser!
Testsieger im Bereich binäre Optionen
*Anmerkung: Bitte sichern Sie sich diesen Platz nur bei ernsthaftem Interesse. Die Plätze sind sehr begrenzt.
Das hat uns bei besonders gut gefallen:
Eigener VIP - Account für unsere Leser
Webbasierte, revolutionierte Tradingplattform
Deutschsprachier Kundenservice und volle Regulierung
Das hat uns bei besonders gut gefallen:
Bis zu 50% Bonus + Willkommensgeschenk
Kostenloses Lehrmaterial für Einsteiger
Deutschsprachier Kundenservice und volle Regulierung
Das hat uns bei besonders gut gefallen:
Kostenlose Einzelschulung
Nur 100€ Mindesteinzahlung
Übersichtliche Handelsplattform
ACHTUNG - Der AlgoCashMaster ist BETRUG
Wenn Du ernsthaft mit binären Optionen handeln möchtest, empfehlen wir dir folgende Artikel:
Das hat uns bei besonders gut gefallen:
Bekannt aus der TV-Werbung
Deutschsprachiger Kundenservice
Aktion - Exlusiv für unsere Leser:
Nur JETZT: 150% Bonus als Geschenk!
Nur noch wenige Plätze verfügbar
Geringe Mindesteinzahlung
*Anmerkung: Bitte sichern Sie sich diesen Platz nur bei ernsthaftem Interesse. Die Plätze sind sehr begrenzt.